Zutaten Für 4 Personen:

500 g Hähnchenbrust
etwas, Rapsöl
2 Knoblauchspalten oder 1 Rundzehe
Pfeffer, Salz, ½ TL Currypulver (mild/fruchtig, z.B. Madras)
1 EL Sojasoße dunkel
1 TL Mehl
200 ml Sahne
2 geh. EL gehackte glatte Petersilie
Granatapfelkerne aus einer ½ Frucht

Zubereitung Rapsöl und Sojasoße in einer Pfanne erhitzen.
Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden.
Das Fleisch bei starker Hitze knusprig anbraten, mit Mehl bestäuben und Gewürze dazugeben.
Sahne angießen, Bratensatz loskochen, Hitze auf mittlere Stärke runterschalten und Soße einköcheln bis sie cremig wird.
Zum Anrichten Granatapfelkerne und glatte Petersilie zugeben.

Dazu passt: Safranbulgur.

Bemerkung Exotische Kombination, hübsch anzusehen.
Granatapfel ist eine typische Winterfrucht.
Die Kerne haben eine feine, sehr fruchtige Säure und passen zu orientalischen Gerichten, aber auch zu Herbstsalaten in der italienischen Küche.
Die Bezeichnung des Granatapfels ist in vielen Sprachen auf das lateinische Wort für Kerne oder Körner, granae, bzw auf deren große Zahl (lat. granatus = körnig, kernreich) zurückzuführen.
Man halbiert den Granatapfel und hebt die Kerne mit einem Löffel aus.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben