(Quelle aid 18.11.09) – Meine Tochter mag vor der Schule noch nichts essen. Ist es schlimm, wenn sie nicht frühstückt? Mein Sohn isst kein Gemüse und Obst und weigert sich,Neues zu probieren. Was soll ich tun? Oder: Ist mein Kind zu dick? Eltern habenviele Fragen zur Ernährung ihres Kindes. Die wichtigsten beantwortet das neueHeft „Das beste Essen für Kinder – Empfehlungen für die Ernährung von Kindern“,das der aid infodienst in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft fürErnährung erstellt hat. Neben praktischen Tipps und verständlichenHintergrundinformationen über Kinderernährung erfahren Eltern darin, wie sie ihrKind unterstützen können, Schritt für Schritt ein Profi zu werden und selbstVerantwortung zu übernehmen, auch fürs Einkaufen, Vor- und Zubereiten. Dann wirdes auch immer mehr Spaß an einem ausgewogenen, abwechslungsreichen Essen haben,und immer mehr Neues ausprobieren wollen. Kinder brauchen aber nicht nur die richtigen Nährstoffe, sondern möchten sich bewegen, spielen und ab und zu einfach nur ausruhen. Deshalb gibt das Heft auch Anregungen für einen bewegten Alltag und zur Entspannung. Schließlich erhalten Eltern Adressen von Institutionen, bei denen sie weitergehende Informationen
bekommen oder die bei der Suche nach einer qualifizierten persönlichen Beratung helfen können.

aid-Heft „Das beste Essen für Kinder – Empfehlungen für die Ernährung von
Kindern“
56 Seiten, Bestell-Nr. 61-1447, ISBN 978-3-8308-0850-3, Preis: 2,50 EUR (Rabatte ab 10 Heften), zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 EUR gegen Rechnung

aid infodienst e. V., Vertrieb, Postfach 1627, 53006 Bonn
Telefon: 0180 3 849900*, Telefax: 0228 84 99-200
*Kosten: 9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz. Für den Mobilfunk können abweichende Tarife gelten.

Österreich: ÖAV, av Buch, Sturzgasse 1A, 1140 Wien
E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben