Archiv für die Kategorie 'Rezepte'

Für all diejenigen, die das Spritzgebäck bei einer meiner KitchenAid-Vorführungen gesehen und probiert haben, hier gibt es nun das Rezept:

Spritzgebäck

Helles Spritzgebäck:

250 g Butter
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g gemahlene Haselnüsse
375 g Mehl
1 Prise Salz
1 Ei Gr. M

Dunkles Spritzgebäck:

wie oben, nur zusätzlich
2 EL Kakaopulver
2 Portionstütchen Instant-Espressopulver
1/2 TL Zimt

Am besten gelingt der Teig, wenn alle Zutaten Zimmertemperatur haben.
Natürlich erledigt die KitchenAid Artisan diese Arbeit perfekt.
Man benötigt als Zubehör den Fleischwolf mit dem Spritzgebäckvorsatz.

Der Teig sollte vor dem Ausformen etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Spritzgebäck formen, auf mit Backpapier ausgelegten Blechen bei Heißluft 175 °C ca. 10-12 Minuten backen.

Mit diesem Rezept wünsche ich euch eine herrlich duftende Adventszeit!

Bei uns blieb wie immer Raclettekäse übrig. Viel zu schade zum Verwerfen.

Für euch ausprobiert:

Überbackenes Hähnchenfilet mit Spinat und Raclettekäse
dazu Rucolaspagetti mit Parmesan

Menü komplett für 6 Personen, für LowCarb ohne Nudeln für 4 Personen

Zutaten:
2 Hähnchen-Doppelfilets
1 Päckchen TK-Blattspinat
1 mittelgroße Zwiebel
2 kleine Spalten Knoblauch
Pfeffer, Salz, Olivenöl
8 kleine Scheiben Raclettekäse
500 g Vollkornspagetti
3 EL frisch gehobelter Parmesan
3 EL frische zarte Rucolablättchen klein geschnitten

Zubereitung:

Die Hähnchenfilets voneinander teilen und noch einmal an der dicken Stelle durchschneiden.
In Olivenöl knusprig anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen und in eine Auflaufform legen.
Bei 180 °C Ober- und Unterhitze in den Backofen geben.
Zwischenzeitlich den Spinat mit zwei EL Wasser, der klein gehackten Zwiebel und dem zerdrückten Knoblauch dünsten. Den Spinat mit einem EL über die Fleischstücke geben und etwas andrücken.
Die Käsescheiben darauf verteilen und 25 – 30 Minuten backen.
Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser kochen (Zeit wie auf der Packungsanleitung).

Zum Anrichten  die Nudeln mit dem Parmesan und dem Rucola vorsichtig vermischen und portionsweise als Nester auf einem Teller aufrollen. Dazu jeweils ein überbackenes Stück Hähnchenbrust legen.

Guten Appetit!

Mein Tipp: Für LowCarb-Genießer natürlich ohne die Sättigungsbeilage, dafür darf es ein Stückchen Fleisch mit Spinatkruste mehr sein. Für den Rest der Familie gibt es das Menü komplett.

FoodCoach

Buchempfehlung: Voll Dampf kochen

Heute stelle ich Euch das ultimative Dampfgar-Kochbuch vor.

Christina Richon und Werner Raith haben es für NEFF erarbeitet und zeigen hier ganze Menüs für unterschiedliche Anlässe, allesamt im Dampfgarbackofen hergestellt.

Kochbuch von Christina Richon und Werner Raith
Kochbuch von Christina Richon und Werner Raith

Mein Prädikat: Besonders empfehlenswert!

LOGI Kochkarte Putenfleisch mit Thunfischcreme
LOGI Kochkarte Putenfleisch mit Thunfischcreme

Am Wochenende habe ich es einfach ausprobiert und diese außergewöhnliche Komposition als Familienessen auf den Tisch gestellt. Danke an Franca Mangiameli, die mir erlaubt hat, das Rezept hier auf meiner Seite vorzustellen. Ich habe für meine Familie die doppelte Menge genommen und die Kapern kinderfreundlich mitpüriert.

 
Viel Spaß beim Nachkochen!
Quelle: LOGI-Kochkarten und auch Das grosse LOGI Kochbuch, beides systemed Verlag Lünen, Franca Mangiameli
Mehr darüber erfahren?
FoodCoach

Espresso-Makronen

Mehr so durch eine zufällige Laune habe ich dieses Backrezept erfunden, einfach weil ich ausprobieren wollte, wie die Zutaten zueinander passen. Leider waren die Makronen so lecker, dass es zur Zeit kein Bild gibt, denn es ist kein Krümel mehr übrig!

Zutaten:

4 Eiweiß
180 g Zucker
200 g gemahlene Mandeln
1 TL Rabenschwarz Espressopulver (frisch, fein gemahlen)
nach Geschmack Spirit of spice „Arabian nights“

Zubereitung:

Backofen auf 160 °C (Neff-Circotherm) aufheizen
Backbleche mit Backpapier auslegen.
Eiweiß mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe schlagen, bis ein Messerschnitt sichtbar bleibt.
Den Zucker vorsichtig einrühren, danach das Mandelmehl und zum Schluss den Espresse und das Gewürz.
Mit zwei Löffeln zügig kleine Kleckse auf das Backpapier geben und dann 20 Minuten abbacken.

Eine sehr feine Variante der Makronen, die nicht nur zu Weihnachten schmeckt.

FoodCoach

Die ersten Rezepte sind online

Ich werde Ihnen auf meiner Seite immer wieder neue Rezepte präsentieren. Zu Beginn gibt es die folgenden Kategorien:

In jederKategorie habe ich eben ein erstes Rezept vorgestellt:

Ich wünsche viel Spaß beim Nachkochen!